27.02.2014 | Kulturhauptstadt Berlin

Nationalgalerie, Humboldtforum und andere Kulturbaustellen

Bekannt als Kulturrechtsexperte und -förderer engagiert sich Prof. Dr. Peter Raue seit Jahrzehnten nicht nur in juristischer Hinsicht für die Belange der Berliner Kulturszene. Unter anderem holte er 2002 die MOMA in die Hauptstadt.
Bekannt als Kulturrechtsexperte und -förderer engagiert sich Prof. Dr. Peter Raue seit Jahrzehnten nicht nur in juristischer Hinsicht für die Belange der Berliner Kulturszene. Unter anderem holte er 2002 die MOMA in die Hauptstadt.
So erfolgreich viele Kunsterlebnisse in Berlin auch sind, momentan spricht man eher über teure Bauvorhaben. Denn die reiche Kulturlandschaft der Hauptstadt kostet reichlich. Hierüber möchten wir mit unserem prominenten Podiumsgast diskutieren. Freuen Sie sich auf einen interessanten Abend und nutzen Sie das Netzwerk des BERLIN MAXIMAL Clubs für Ihre Kontakte.

Prof. Dr. Peter Raue, Rechtsanwalt im Gespräch mit Nicola Kuhn, Kulturredaktion Der Tagesspiegel und Rüdiger Schaper, Leiter Kulturredaktion Der Tagesspiegel

Einführung: Gerd Appenzeller, Tagesspiegel Köpfe, Chefredakteur

Donnerstag, 27. Februar 2014
Empfang: 19.00 Uhr, Gesprächsrunde: 19.30 Uhr, anschließend Get-together, Einlass per Gästeliste

Verlag Der Tagesspiegel GmbH, Askanischer Platz 3, 10963 Berlin