26.05.2016 | Deutsche Industriepolitik

Innovations-Cluster als regionale Wachstumskerne

Automobilbau, Biotechnologie, Solartechnik, Maschinenbau – die deutsche Industrie ist vielfältig und zumeist in regionalen Standorten verwurzelt. Das macht sie stark. Aber warum ist das so? Ist diese räumliche Konzentration sinnvoll? Und mit welchen Strategien werden diese Prozesse vorangetrieben? Gibt es eine deutsche Industriepolitik? Wenn ja, wie sieht sie aus? Hat sie Stärken oder Schwächen – was müsste noch getan werden?

Beantworten wird uns diese Fragen Karsten Mühlenfeld. Seine Karriere begann er unter anderem bei Rolls Royce in Dahlewitz und bei Europrop International in Madrid, bevor er vor gut einem Jahr sein Büro als Geschäftsführer der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB) bezog.

Podiumsgast: Karsten Mühlenfeld, Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg (FBB) – Geschäftsführung
Moderation: Gerd Appenzeller, Tagesspiegel Köpfe – Chefredaktion

Termin: Donnerstag, 26. Mai 2016
Zeit: 19.00 Uhr Empfang , 19.30 Uhr Podiumsdiskussion
Ort: Verlag Der Tagesspiegel, Askanischer Platz 3, 10963 Berlin